Sachverständiger für Baubetrieb und Mediator

Bausachverständiger

Öffentliche Bestellung und Vereidigung (in 1998 von der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer)
als "Sachverständiger für Baubetrieb" mit folgenden Schwerpunkten:

  • Bewertung von Bauleistungen (in Teilen ausgeführte Bauwerke oder noch zu erbringende Restleistungen)
  • Bewertung von Mehr-/Minderleistungen bei geändertem Bauentwurf, bei Zusatzleistungen oder bei gestörtem Bauablauf
  • Bewertung von Ingenieurleistungen
  • Bewertung von Baumängeln
  • Kalkulation von Bauleistungen

Mediator

Zertifiziert als Mediator durch die Academy of Experts, London (AoE) und das Institut für Sachverständigenwesen (IfS), Köln
Außergerichtliche Streitbeilegung in Bausachen
Schlichtung von Streitigkeiten in Bausachen
Leiter des IFAS Instituts für außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen, Berlin

Erfahrungen im Bauwesen

Diplom 1978 an der Universität Stuttgart mit den Vertiefungsrichtungen

  • Baubetrieb (Prof. Drees)
  • Massivbau (Prof. Schlaich)
  • Diplomarbeit: Entwurf von Bogenbrücken (Prof. Schlaich)

Bauindustrie:

  • ca. 10 Jahre Tätigkeit mit folgenden Schwerpunkten:
  • Technisches Büro: Aufstellen von statischen Berechnungen und Prüfen der Schal- und Bewehrungspläne
  • Bauleitung: Pipeline-Bau
  • Kalkulation von Bauvorhaben
  • Niederlassungsleiter und Prokurist

Bauträger: ca. 3 Jahre Tätigkeit mit folgenden Schwerpunkten:

  • Projektsteuerung von Baumaßnahmen des Wohnungsbaues und des Bürobaues
  • Prokurist
  • Stellvertretender Technischer Vorstand

Ingenieurbüro (seit 1993):

  • Gesellschafter der "Meyer-Abich Ingenieurgesellschaft mbH" mit folgenden Schwerpunkten:
  • Projektsteuerung von Baumaßnahmen zur Herstellung von Bürogebäuden (ca. 100 Mio. € abgewickeltes Bauvolumen)
  • Projektsteuerung von öffentlichen Erschließungsmaßnahmen
  • Projektsteuerung zur Errichtung von Golfplätzen mit dazugehörigen Hochbauten

Meine nächsten Seminare

28.09.2017 Berlin
Kalkulation und Claim Management

 

09.11.2017 Berlin
VOB/B kompakt
Grundlagen der VOB/B